Skip to content

ProSiebenSat. 1 bündelt Digitalgeschäft

Die deutsche Sendergruppe möchte sich mehr auf Eigenproduktionen konzentrieren.
© ProSiebenSat.1

ProSiebenSat1MediaAG

Der deutsche Fernsehkonzern ProSiebenSat.1, zu der auch der österreichische Privatsender Puls4 gehört, bündelt ab Sommer 2020 wichtige Geschäfte in der neu gegründeten SevenOne Entertainment Group. „Wir haben intensiv daran gearbeitet, unsere Sendermarken, das Content- und Digitalgeschäft und die Vermarktung unter einem Dach zusammenzubringen“, sagte der Co-Entertainmentchef Wolfgang Link.

Künftig will sich das Unternehmen stärker auf die Produktion eigener Inhalte und deren Rechte konzentrieren. Fortgeführt werden sollen bewährte Formate wie „The Masked Singer“, „Germany’s Next Topmodel“ oder „Promi Big Brother“ mit einem umfangreichen Digital-Angebot. Die andere Co-Chefin der Unterhaltungssparte, Michaela Tod, hatte am Mittwoch überraschend angekündigt, sie werde den Konzern Ende Juli wieder verlassen – nach gut einem Jahr.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email