Skip to content

Post startet eigenes Out-of-Home-Netzwerk

Werbekunden können in frequnzstarken Postfilialen in Wien digitale Werbefenster nutzen.
© Österreichische Post AG

Wiener Postfiliale Burggasse mit dem neuen digitalen Werbefenster

Die österreichische Post AG installiert derzeit in stark frequentierten Wiener Filialen ein Netz von digitalen Werbefenstern. Denn Digital Out-of-Home (DOOH) ist weltweit der am schnellsten wachsende Werbekanal. Im Vorjahr verzeichnete er in Österreich ein Plus von 15 Prozent. Zum Launch können ab sofort Werbekunden der Post ihre Werbebotschaften in Wiener Postfilialen auf hochauflösenden 75-Zoll-Bildschirmen (191 cm Diagonale) ausspielen lassen. Die Spots, die eine standardmäßige Dauer von zehn Sekunden haben, können wochenweise für das gesamte Standortnetzwerk der Post gebucht werden. Der digitale Content der Werbekunden wird sieben Tage die Woche rund um die Uhr gezeigt. Die Spots werden alle 60 Sekunden wiederholt. Werbekunden müssen der Post nur Bilder im Format JPG oder Spots im MPEG4-Format liefern.

Für DI Walter Oblin, Generaldirktor-Stellvertreter, Vorstand Brief & Finanzen der Österreichischen Post AG, sind die digitalen Werbefenster eine logische Erweiterung des Produktportfolios: „ Als Werbedienstleister ist es klar, dass wir das Wachstum von Digital Out of Home nutzen und unseren Kundinnen und Kunden damit zusätzliche Reichweite anbieten. Unsere Filialen eignen sich dafür ganz besonders. Generell wollen wir als Werbepartner unsere eigene Infrastruktur künftig noch stärker nutzen.“

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email