Skip to content. | Skip to navigation

Das mediale Ranking der Politiker sieht Kurz an der Spitze

 

Bundeskanzler Sebastian Kurz abermals an der Spitze der Berichterstattung

 

Bundeskanzler Sebastian Kurz steht im September an der Spitze der medialen Präsenz. Das geht aus dem aktuellen APA-OTS-Politikerranking hervor, das monatlich die Berichterstattung von fünfzehn heimischen Tageszeitungen analysiert. Mit insgesamt 1.685 Beiträgen belegt Kurz zum wiederholten Mal in diesem Jahr den ersten Rang, was unter anderem auf seine Medienpräsenz rund um den EU-Gipfel in Salzburg sowie die UNO-Generalversammlung in New York zurückzuführen ist.

Auf Platz zwei folgt Noch-Parteichef Christian Kern (SPÖ), der mit insgesamt 976 Beiträgen erstmals im Jahr 2018 eine Platzierung unter den Top 3 erreicht. Sein überraschender Teilrückzug von der Parteispitze löst ein Medien-Comeback der SPÖ aus: Gleich sieben Politikinnen und Politiker der österreichischen Sozialdemokratie platzieren sich im September unter den Top 20. Ein Wert, den es seit der Nationalratswahl 2017 nicht mehr gegeben hat.

Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache (FPÖ) belegt mit 654 Beiträgen den dritten Platz im Ranking. Insbesondere seine Einladung zur Zusammenarbeit an Ungarns Ministerpräsident bzw. seine Forderung nach einer juristischen Überprüfung des  EU-Rechtsstaatsverfahrens gegen Ungarn sorgen im September für hohe mediale Aufmerksamkeit.

Bildcredit: pixabay