Skip to content. | Skip to navigation

APA-OTS erhob die mediale Präsenz österreichischer Politiker

 

Bundeskanzler Sebastian Kurz führt das Ranking unagefochten an

 

Die mit Abstand stärkste Medienpräsenz aller österreichischen Politikerinnen und Politiker verzeichnet im ersten Halbjahr 2018 Bundeskanzler Sebastian Kurz. Bei durchschnittlich 4.400 Nennungen pro Monat erreicht der ÖVP-Parteiobmann insgesamt 26.371 namentliche Erwähnungen in österreichischen Tageszeitungen. Damit konnte Kurz im Vergleich  zum zweiten Halbjahr 2017 um 15 Prozent zulegen. Vizekanzler Heinz Christian Strache (FPÖ) ist Zweitplatzierter bei den namentlichen Erwähnungen. 14.076 Mal wurde Strache genannt und erreicht im Vergleich zum 1. Halbjahr 2017 beinahe eine Verdoppelung seiner medialen Präsenz (plus 96 Prozent).

 

Auf dem dritten Platz findet sich kein Bundespolitiker, sondern Wiens neuer Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ). Er kommt auf 8.112 Nennungen. Als Nachfolger von Michael Häupl (3.944 Nennungen; Rang 12) erreicht Ludwig die meisten namentlichen Erwähnungen in den Monaten Jänner (1.938) und Mai (2.921) und verbucht zur Vergleichsperiode des Vorjahres ein Präsenzwachstum von 128 Prozent. Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) belegt den vierten Platz mit 7.145 Nennungen in den Zeitungen. Kickl ist aber der Aufsteiger des Jahres in der medialen Präsenz. Er steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um 730 Prozent. Ex-Bundeskanzler und SPÖ-Bundesparteiobmann Christian Kern belegt mit 6.037 Nennungen den fünften Platz im aktuellen Politikerranking. Seine mediale Präsenz ging um 74 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres zurück

 

Die Plätze sechs bis zehn belegen Listen-Gründer Peter Pilz (5.389 Nennungen), Kärntens sozialdemokratischer Landeshauptmann Peter Kaiser (5.274), Bundespräsident Alexander Van der Bellen (4.969), Tirols Landeshauptmann, der ÖVP-Politiker, Günther Platter (4.926) und der freiheitliche Infrastrukturminister Norbert Hofer (4.866)..

 

Das Ranking wurde von APA-DeFacto aufgrund der Anzahl der Nennungen von Politikerinnen und Politikern in allen österreichischen Tageszeitungen für den Zeitraum von 1. Jänner 2018 bis 30. Juni 2018 erstellt.

Bildcredit: pixabay