Skip to content

Podcast des Jahres gesucht

60 Einreichungen für den deutschsprachigen Raum.
© Die Schule des Sprechens

Initiatorin Tatjana Lackner lässt zum zweiten Mal den besten Podcast des Jahres wählen

„Die Schule des Sprechens“ von Sprach-Profilerin Tatjana Lackner kürt aus 60 Einreichungen für den deutschsprachigen Raum den besten Podcast des Jahres. Sieben Werke haben es an den strengen Ohren der Jury vorbei auf die Liste der Nominierten geschafft: Matthias Hofer („Sprache, Arbeit und Tortur“), Lina Oppolzer („Körpersprache“), Andreas O. Loff („Das Ziel ist der Weg“), Sandro Weiss („Wigl & Wogl: Katzenhafter Besuch“), Hans Peter Esterl („Rochus“), Jana Fritten („Frittenfisch“) und Hector Shotfield („Almania 2015 Anekdoten!“).

„Laut einer Reuters-Institute-Studie hören über 30 Prozent der ÖsterreicherInnen Podcasts. Damit liegt Österreich im internationalen Vergleich vor Kanada, Deutschland oder Japan“, unterstreicht Lackner die Bedeutung der digitalen Radioshows.

Beliebte Themen sind dabei Nachrichten und Politik, Film und Fernsehen, Sport und Freizeit, Comedy sowie Wissenschaft und Bildung. Besonders gut kommen Podcasts mit einer Länge zwischen fünf und zehn Minuten an.

 

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email