Skip to content

Pirker denkt weitere Übernahmen an

VGN-Chef: „Andocken“ einer zweiten Mediengruppe als strategisches Ziel.
© VGN / Montage MG Mediengruppe

Horst Pirker, Vorstand der Magazingruppe VGN, ist nach dem Komplettabgang des „profil“ Richtung Kurier-Verlag in Shoppinglaune. Es wäre „schön, eine zweite Gruppe unserer Größenordnung anzudocken“, sagte er in einem Interview mit den „Salzburger Nachrichten“ und nennt dies ein „strategisches Ziel“: „Gesamt fühle ich mich in der Lage, ein weiteres Unternehmen zu integrieren.“ Er habe mehrere Kandidaten dafür „im Kopf“, nannte aber keine Details. „News“ werde „neu positioniert“, das Konzept dafür soll in den nächsten drei Monaten entstehen. „Sicher ist, dass der Weiterbestand von ‚News‘ außer Zweifel steht“, betonte Pirker. Weiters kündigt er eine investigative Einheit für die gesamte VGN-Gruppe an.

 

APA / SN / RED

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email