Skip to content

Pinker Sommer in der Freudenau

Beim RMS-Sommerfest ging es bunt und ausgelassen zu. Als Höhepunkt des Abends stellte Chef Joachim Feher seine gesanglichen Qualitäten unter Beweis.
Andreas Tischler

Das RMS-Team ganz in Pink

Die Sonne lächelte, die Temperaturen passten sich dem an – alles gerichtet für ein lauschiges Sommerfest. Und den positiven äußeren Einfluss hat sich die RMS-Mannschaft wohl verdient. Denn, wie sie an diesem Abend zeigen sollte, liegen deren Talente nicht nur bei Radiomarketing, sondern auch bei der Eventausrichtung. In erster Linie war es Brigitte Hauser, die als Mastermind die Koordination übernahm.

RMS Auto 5. Dezember 2022
Andrang am Autodrom – (c) Andreas Tischler

Und der Abend hatte es in sich. Dem Motto Pink Summer Vibes folgend waren nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch zahlreiche Gäste in pinkem Outfit erscheinen. Die dann die Summer Vibes der Band Egon 7 genießen durften. „Heute ist Partymodus angesagt und für ein paar Stunden dürfen wir die Anstrengungen und Herausforderungen der letzten Jahre sowie die aktuellen Geschehnisse in der Welt vergessen. Spüren wir die positiven Vibes, genießen wir den sommerlichen Abend und feiern eine fröhliche, pinke Summerparty“, so Feher in seiner Ansprache.

Das ließen sich die Gäste nicht zweimal sagen und genossen etwa das Autodrom, das besonderen Andrang erfuhr. Dass da unter der pinken Kleidung auch der eine oder andere blaue Fleck eingefahren wurde, tat der Stimmung keinen Abbruch. Das Highlight aber war der Auftritt des RMS-Teams, das in einer kurzweiligen Choreografie mit schwungvollen Tanzeinlagen das Publikum bezauberte. Schließlich gab auch noch Feher den Evergreen Copacabana von Barry Manilow zum Besten. Live. Ohne Playback. Der Applaus war ihm sicher.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner