Skip to content

Papier schlägt Elektronik

Höhere Erinnerungsleistung und schnelleres Aufzeichnen mit Papier.
© unsplash

Nutzer können auf Papier besser Informationen visualisieren – beispielsweise, wo sie etwas an den Rand gekritzelt haben oder sich auf einer Seite ein Bild befindet.

Manchmal sind digitale Hilfsmittel gar nicht so nützlich: Notizen anzufertigen geht auf altmodischem Paper schneller als mit einer App auf Tablet oder Smartphone. Das hat eine Studie der University of Tokyo und des NTT Data Institute of Management Consulting ergeben. Freiwillige waren demnach im Experiment um 25 Prozent schneller, wenn sie Notizen über Termine mit Stift auf Papier gebracht haben. Zudem konnten sie sich besser merken, was sie sich notiert hatten.

Klassiker hat die Nase vorne

Im Experiment haben 48 Freiwillige im Alter von 18 bis 29 Jahren eine Unterhaltung von Charakteren über ihre Pläne für die nächsten Monate gelesen. Den entsprechenden Zeitplan sollten sie dann in einen Terminkalender eintragen, entweder ganz modern in einer App oder in einem altmodischen Papier-Modell. Dabei haben Probanden mit papierenem Terminkalender im Schnitt rund elf Minuten für die Notizen gebraucht, jene mit einer App auf einem Tablet hingegen 14 und die mit Smartphone-App gar 16 Minuten – und das unabhängig davon, was die Probanden im Alltag selbst bevorzugen.

Die Papier-Nutzer waren mit ihren Notizen aber nicht nur schneller fertig als App-User. Sie sollen sich eine Stunde später in einem Multiple-Choice-Test auch besser an einfache Details des Zeitplans erinnert haben. In einem während des Tests durchgeführten funktionellen MRT zeigten sie auch mehr Gehirnaktivität, unter anderem in mit Sprache in Verbindung stehenden Bereichen.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email