Skip to content

ORF startet Radiothek

Alle Hörfunkangebote, Livestreams und Podcasts sind gebündelt abrufbar.
© ORF

Während Videos schon seit längerer Zeit über die ORF-TVthek bezogen werden können, ist seit 26. November nun auch das komplette ORF-Radioangebot online abrufbar. Unter radiothek.orf.at werden künftig Livestreams, Sendungen der letzten sieben Tage, Podcasts und ein neues Audioarchiv angeboten. Auf der Startseite werden die Player aller ORF-Radios angezeigt, die nach Sendern strukturierten Kanäle bieten ausgewählte Highlights. Das Design kann auch auf schwarzem Hintergrund umgestellt werden.

Die neue ORF-Radiothek ermöglicht auch die Erstellung von personalisierten Playlists (sowohl einzelne Beiträge als auch Sendungen der letzten sieben Tage). Hinter dem Stern-Symbol finden sich redaktionell ausgewählte Höhepunkte des jeweiligen Senderprogramms. Auch Podcasts können abonniert werden. Dazu wird auf der Startseite eine Vorauswahl angezeigt.

Zudem öffnen die ORF-Radios ihre Archive und präsentieren themenbezogene Beiträge und Sendungen, die aus dem Radioangebot vergangener Jahrzehnte stammen und zu zeit- und kulturhistorischen Audioarchiven zusammengestellt wurden. Darunter finden sich Archivaufnahmen zu Themen wie „Große Radiomomente“, „Epochenporträts“ und Kulinarik.

Die Radiothek steht auch für die mobile Nutzung auf Smartphones oder Tablets zur Verfügung. Die einzelnen Radio-Player sind zudem in die jeweiligen Homepages und Apps der Sender integriert. „Die neuesten Online- und Streaming-Technologien gewährleisten beste Usability und Performance und machen die ORF-Radiothek damit zu einer „State-of-the-Art-Plattform“, sagt Michael Götzhuber, Technischer Direktor des ORF.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email