Skip to content

ORF sichert sich Sport-Übertragungsrechte

Gesendet werden unter anderem die Handball-EM 2020 und die Eiskunstlauf-EM 2020.
© Pixabay

Der ORF hat sich von der internationalen Sportevent-, Medien- und Marketingagentur Infront Sports & Media AG die Rechte an gleich drei Sport-Großevents gesichert, von denen eines zur Gänze und eines zum Teil in Österreich abgehalten wird: Darunter ist die Handball-EM, die vom 9. bis 26. Jänner 2020 in Österreich (Wien und Graz), Norwegen und Schweden stattfindet. Die einzelnen Matches werden ebenso live gezeigt wie die Eiskunstlauf-EM, die von 20. bis 26. Jänner 2020 in Graz in Szene geht. Darüber hinaus werden die Eishockey-WM-Turniere 2024 bis 2026 im ORF zu sehen sein. Der Rechte-Vertrag umfasst außerdem weitere von der ISU (International Skating Union) durchgeführte Eisschnelllauf-, Short-Track- und Eiskunstlauf-Bewerbe bis zur Saison 2022/23.

Handball-Fans kommen künftig beim ORF auch bei anderen Spielen auf ihre Rechnung. Denn er erhält auch die Rechte sämtliche EURO-Turniere und dazugehörige Qualifikationsspiele der Damen und Herren in den Jahren 2022 bis 2024 zu übertragen.

Für ORF-TV-Sportchef Hans Peter Trost „gehört es zum Selbstverständnis des ORF, dass Österreichische Nationalteams und heimische Sportlerinnen und Sportler bei großen Turnieren in Österreich im ORF zu sehen sind“.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email