Skip to content

ORF ist assoziierter Partner im „klimaaktiv Pakt“

Bundesministerin Gewessler lud Generaldirektor Wrabetz und weitere Partner zu einem Runden Tisch
©Pixabay

Mit der Aufnahme in den „klimaaktiv Pakt“ beginnt für die Unternehmen ein wiederkehrender strukturierter Prozess zur Optimierung des betrieblichen Klimaschutzkonzepts.

Der ORF ist seit Ende 2020, so wie weitere zehn österreichische Großunternehmen, assoziierter Partner im „klimaaktiv Pakt“ für österreichische Großunternehmen des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), für den er sich aufgrund seiner eingereichten Klimaschutzvorhaben qualifizierte. Anlässlich des Auftakts zum „klimaaktiv Pakt“ lud Klimaschutzministerin Leonore Gewessler ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und weitere Paktpartner zu einem Runden Tisch. Alexander Wrabetz: „Als verantwortungsbewusstes, öffentlich-rechtliches Medienunternehmen hat der ORF die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit bereits 2007 in seiner Unternehmensstrategie verankert. Diese wird unter Einbindung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und des Pariser Übereinkommens konsequent weiterentwickelt. Mit der Partnerschaft im ,klimaaktiv Pakt‘ und den sehr ambitionierten Klimazielen setzen wir unseren Weg in Richtung Klimaneutralität konsequent fort.“

Alle Unternehmen des „klimaaktiv Pakt“ werden ihre CO2-Emissionen in den nächsten zehn Jahren um mindestens 50 Prozent (Basis 2005) reduzieren. Der ORF geht hier als Medienunternehmen voran.

APA/Red./TP

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email