Skip to content

ORF III testet Nachrichten in einfacher Sprache

Mit Unterstützung der Lehrredaktion des Kurier werden Informationen leicht verständlich gebracht.
© Pixabay

In der Woche zwischen dem 2. und dem 6. Dezember wird ORF III in der Sendung „Österreich Heute – das Magazin“ (19.30 Uhr) erstmals leicht verständliche Nachrichten bringen. Die Aktion wird redaktionell von „Österreich Heute“-Moderatorin Vera Schmidt betreut. Sie wird dabei von der Lehrredaktion des „Kurier“ unterstützt, in der sechs Menschen mit Behinderung täglich drei bis fünf Nachrichten in einfacher Sprache verfassen, wie der ORF bekanntgibt.

ORF III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber sieht in der Aktionswoche eine große Chance: „Die Welt erscheint vielen immer komplizierter und unverständlicher. ORF III möchte einen Beitrag zum Verständnis für Politik, Kultur und Tagesgeschehen leisten.“ Pius Strobl, Hauptabteilungsleiter Facility Management und Humanitarian Broadcasting, sieht die ORF III-Initiative als wichtigen Schritt zur Barrierefreiheit: „Nicht nur für Menschen mit Lernbehinderungen und Lernschwierigkeiten sind leicht verständliche Nachrichten eine Tür zur Welt, sondern auch für Schülerinnen und Schüler, ältere Menschen oder Menschen mit Migrationshintergrund.“

Teletext als Vorreiter

Der ORF Teletext übernimmt bereits seit 2017 das Informationsservice „Top Easy“ der APA, und bietet ab Seite 470 mit „Nachrichten leicht verständlich“ ein tägliches Nachrichtenangebot in einfacher Sprache (Sprachstufe B1). Ab Seite 480 gibt es die gleichen Meldungen mit noch kürzeren Sätzen auf dem Sprachniveau A2.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email