Skip to content

ORF-Awards gehen in die nächste Runde

Erstmals können auch Mobile- und Video-Werbemittel eingereicht werden.
© ORF-Enterprise

Die drei ORF-Awards

Die jährlich zu vergebenden ORF-Auszeichnungen „ORF-Top-Spot“,  „ORF-Werbehahn“ und ORF-Onward“ gehen in die nächste Runde. Ab 14. September können Arbeiten, die zwischen dem 1. März 2019 und dem 31. August 2020 entstanden sind – der Zeitraum wurde coronabedingt verlängert –, auf https://enterprise.orf.at eingereicht werden. Die Einreichfrist endet am 23. Oktober 2020. Die Einreichgebühr beträgt 100,- Euro (exkl. USt). Eine Fachjury, die aus Vertretern von Auftraggebern, Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen zusammensetzt, wird die eingereichten Werke beurteilen. Die Awards werden im Frühjahr 2021 verliehen.

Beim „ORF-Onward“-Preis gibt es dieses Jahr eine Neuerung: Erstmals können dieses Jahr neben Display- auch Mobile- und Video-Werbemittel eingereicht werden. Damit hat beispielsweise auch Werbung in der stark genutzten ORF-TVthek oder der ORF-Radiothek Chancen auf einen ORF-Onward. Neben InStream- können auch InRead-Werbeformen eingereicht werden, um ihre Macher in bester Siegerpose auftreten zu lassen.

„Werbung ist der Turbo, um die Wirtschaft in Fahrt zu bringen und Konsumanreize zu schaffen. Das Teamplay von Auftraggeberinnen und Auftraggebern, Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen trägt viel dazu bei, damit sich die Wirtschaft von den Folgen der Pandemie erholen kann“, betont ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email