Skip to content. | Skip to navigation

Bewegtbild liegt auf allen Medien im Trend

 

Werbeformenreport des Onlinevermarkter Kreises zeigt deutlichen Trend zur Standardisierung

 

Bereits zum dritten Mal in Folge erhebt der Onlinevermarkter Kreis im interactive advertising bureau austria die meistgenutzten Digital-Werbemittel. An der jährlichen Werbemittelstudie beteiligen sich die Vermarktungsunternehmen AboutMedia, DJ Digitale Medien, Goldbach Audience, Kurier Digital, oe24, ORF-Enterprise, Purpur Media, Regionalmedien Austria, styria digital one, twyn group, United Internet Media und YOC. Insgesamt 13,1 Milliarden Werbemittel flossen in den nun vorliegenden Werbeformenreport für 2017 ein.

 

Meistgenutztes Werbemittel auf Desktop und Mobile ist das Medium Rectangle. Am mobilen Device sinkt seine Bedeutung jedoch zunehmend: Machte es im Jahr 2016 noch 50 Prozent der genutzten Werbemittel aus, sind es im Jahr 2017 nur mehr 38 Prozent. Mit einem deutlichen Zuwachs von 29 Prozentpunkten auf 36 Prozent belegt der Mobile Standardbanner bereits den zweiten Platz. Er bewährt sich primär aufgrund seiner universellen Einsetzbarkeit und geringen Fehleranfälligkeit. Understitials belegen mit 22 Prozent Nutzung den dritten Platz. Der Mobile Fullscreen verliert um 17 Prozentpunkte und macht nur mehr drei Prozent der eingesetzten Werbemittel am mobilen Device aus.

 

Besonders deutlich zeigt sich auf allen Medien ein Trend zu Bewegtbildwerbeformen.

Bildcredit: pixabay