Skip to content

OKTO mit drei Nominierungen für 53. Fernsehpreis

17 Produktionen nominierte eine Jury für den Fernsehpreis der Erwachsenenbildung.
@Perspektivenwechsel

„Perspektivenwechsel“ – die OKTO-Reihe rund um Barrierefreiheit und Inklusion – hat es sich zum Ziel gesetzt, den Blickwinkel zu wechseln.

Drei der 17 Produktionen stammen vom Wiener Communityfernsehen OKTO. Die Entscheidung über die Vergabe der Fernsehpreise der Erwachsenenbildung für 2020 trifft die Jury am 25. Mai 2021.

In der Kategorie „Diskussionssendungen und Talkformate“ wurde die Produktion „Gebärdensprache“ von Antina Zlatkova und Thomas Lindermayer aus der OKTO-Reihe „Perspektivenwechsel“ nominiert. In selbiger Kategorie erhielt „Weg mit dem Plastik!“ von Benedikt Weingartner aus der OKTO-Reihe „#Europa4me“ eine Nominierung. Die dritte Nominierung für OKTO geht in der Kategorie „Fernsehfilm, inklusive Serien, Fiction, Doku-Fiction, Edutainment“ an „NA (JA) GENAU beim Literaturpreis Ohrenschmaus“ von Ernst Tradinik.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email