Skip to content

Oistric übernimmt Chefredaktion von Heute.at

Die bisherige Leitung hatte Jacqueline Büchi inne, die nun zum Mutterkonzern in die Schweiz wechselt
© Sabine Hertel

Clemens Oistric

Wechsel in der Chefredaktion des Newsportals Heute.at: Die bisherige Chefredakteurin Jacqueline Büchi kehrt im Januar 2020 auf eigenen Wunsch in die Schweiz zurück, wo sie eine neue Aufgabe beim Mutterkonzern Tamedia antritt. Die Leitung der Digital-Redaktion übernimmt der bisherige Chefreporter Clemens Oistric. Er wird gemeinsam mit dem Team die positive Entwicklung von Heute.at weiter vorantreiben.

Jacqueline Büchi hatte die Leitung der Online-Redaktion seit Oktober 2018 inne. Im vergangenen Jahr hat sie die digitale Entwicklung von Heute.at vorangetrieben und den Online-Auftritt rundumerneuert. Mit ihrem eigenen journalistischen Selbstverständnis sowie neuen Storytelling-Formaten und jungen Blog- und Video-Inhalten hat sie den redaktionellen Kurs von Heute.at maßgeblich geprägt.

“Ich möchte mich bei meinem Team von Herzen für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr bedanken”, so Jacqueline Büchi. “Gemeinsam ist es uns gelungen, die redaktionellen Eigenleistungen zu stärken und unser Portal jünger, bunter und relevanter zu machen. Ein besonderer Dank gilt auch unserer Technik-Abteilung, die den anspruchsvollen Relaunch hervorragend umgesetzt hat.”

Clemens Oistric freut sich auf die neue Herausforderung: „Mein Ziel ist es, den begonnenen Wachstumskurs weiter fortzusetzen – auch inhaltlich. Wir wollen mit unverwechselbaren Reporterleistungen die Relevanz weiter erhöhen und den Gesprächsstoff im Land vorgeben. Besonderes Augenmerk werden wir künftig auf den Ausbau des Bewegtbildangebotes legen, um auch attraktiven Journalismus für die jüngste Zielgruppe bieten zu können.“
Wolfgang Jansky und Marcel Kohler, die beiden Co-Geschäftsführer von Heute.at, bedanken sich bei Jacqueline Büchi für ihren hervorragenden Einsatz für Heute.at und wünschen ihr sowie Clemens Oistric viel Erfolg bei ihren künftigen Aufgaben.

 

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email