Skip to content

Offensive für mehr Frauen in der Technik

Frauenministerin: Neuer Förderaufruf um 1,3 Mio. Euro zur Stärkung von Frauen und Mädchen – Wirtschaftsministerin: Bis 2050 um 1,2 Mio. Arbeitsplätze mehr.
© pixabay.com

Frauenministerin Susanne Raab startet einen neuen Förderaufruf für Projekte zur Stärkung von Frauen. Österreichweit sollen Projekte mit insgesamt 1,3 Millionen Euro gefördert werden, die Frauen und Mädchen stärker für die MINT-Branche (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) begeistern und in technischen Ausbildungen sowie Berufen unterstützen. „Wir wollen die Selbstbestimmung und die ökonomische Unabhängigkeit von Frauen und Mädchen in Österreich weiter stärken. In Österreich verdienen Frauen immer noch weniger als Männer. Auch jüngst veröffentlichte Zahlen der Statistik Austria belegen, dass das zu einem großen Teil auch an der ungleichen Branchenwahl liegt. Denn Frauen sind nach wie vor stärker in weniger gut bezahlten Branchen tätig. Um das zu ändern, gilt es, mehr Frauen in die immer noch überwiegend männlich dominierte Branchen im MINT-Bereich zu bringen. Denn diese bieten bessere Karriere- und Gehaltsmöglichkeiten, von denen Frauen genauso profitieren sollen wie Männer“, sagt Raab. Auch für die Branchen selbst bringt Diversität große Vorteile, „weil die Perspektive der Frauen für frischen Wind in der Forschung sorgt und so die Innovationskraft in Österreich entscheidend vorantreibt“, betont Raab.

8. 3. 2021 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email