Skip to content

ÖWA kooperiert mit Reppublika

Durch die Zusammenarbeit soll es ab Herbst eine neue Methode der Reichweitenerhebung geben.
© Pixabay

Die Datenerhebung wird zusammengeführt

Die Österreichische Webanalyse (ÖWA) hat auf ihrer Generalversammlung am 18. Juni bekanntgegeben, dass sie in Zukunft mit der Softwarefirma Reppublika zusammenarbeiten will. Das Unternehmen erhebt ebenfalls Daten zur App- und Web-Nutzung der Österreicher, allerdings mit anderen Zugängen und Methoden wie die ÖWA. Jetzt soll die Datenerhebung in einer neuen Methode zusammengeführt werden. „Ziel ist es eine objektive Währung zur Online-Nutzung in Österreich unter dem Dach der ÖWA zu etablieren“, erklärt die ÖWA in einer Aussendung. Im Herbst wird der ÖWA-Vorstand den Mitgliedern dazu ein Gesamtkonzept inklusive Finanzierung vorlegen. Die neue Methode wird die bisherige Erhebung der ÖWA Plus ersetzen.

Im Rahmen der Generalversammlung der ÖWA wurde auch deren Vorstand und somit die Präsidentin Gerlinde Hinterleitner (Standard) für zwei weitere Jahre in ihrer Funktion bestätigt.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email