Skip to content

Österreichischer Wirtschaftsverlag bekommt neuen Eigentümer

Der Süddeutsche Verlag trennt sich vom österreichischen Wirtschaftsverlag
©STANDARD / OTS

Thomas Letz ist seit drei Jahren Geschäftsführer des ÖWV

Die Süddeutsche Verlag Hüthig Fachinformationen GmbH hat mit 1. November ihre Anteile an den  „Österreichischer Wirtschaftsverlag GmbH“ (ÖWV) an ÖWV-Geschäftsführer Thomas Letz verkauft. Durch den Mangement-Buy-Out wird Thomas Letz alleiniger Gesellschafter des ÖWV.

„Ich bin überzeugt, dass wir die digitale Transformation unseres Unternehmens gemeinsam weiter voranbringen und den Verlag sehr gut entwickeln werden“, so Letz über die Transaktion. Über die finanziellen Details ist nichts bekannt. Alle Arbeitsplätze sollen laut einer Presseaussendung des Verlags erhalten bleiben. Der Verlag hat 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort in Wien. Der ÖWV publiziert zwölf Fachmagazine, wie Automotive, Bau und Gastronomie &Handel, hat fünf Internetportale und bietet verschiedene Corporate-Publishing und E-Learning-Angebote an.  Die jährliche Auflage des Verlags liegt bei 1,35 Millionen. Am Standort Wien arbeiten 62 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Der Süddeutsche Verlag teilte mit, dass man dem Medienunternehmen durch die Veränderung eine neue Perspektive geben will, jedoch plant weiterhin zu kooperieren. „Wir konzentrieren uns weiterhin konsequent auf die strategische Entwicklung unserer Fachinformations- und Fachservice-Unternehmen zu digitalen Informationsdienstleistern mit crossmedialer Produktpalette und jeweils kritischer Größe“, so Karl Ulrich, Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags.

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email