Skip to content

Ö1-Feature-Podcastpreis verliehen

7.000 Euro Gewinn für Hauptpreise
© Pixabay

Der erstmals vergebene Ö1-Feature-Podcastpreis „moving_audio“ geht an die Dokumentarfilmerin Ulli Gladik und Ö3-Redakteurin Sarah Seekircher. Insgesamt gab es über 80 Einreichungen. Aufgrund der „durchwegs hohen Qualität“ habe die vierköpfige Ö1-Fachjury zwei Hauptpreise vergeben. Diese waren mit je 7.000 Euro dotiert. Die prämierten Podcast-Serien werden zudem in der Ö1-Sendereihe „Hörbilder“ ausgestrahlt.

Gladik überzeugte die Jury laut Aussendung mit ihrem Konzept „Der Kampf um den Lobautunnel“. In mehreren Folgen will sie Klimaaktivistinnen, Anrainer, Landwirtinnen und Politiker begleiten. Das Podcast-Konzept „Die Ascher-Schwestern“ von Seekircher stellt den Wandel eines Tiroler Tals und das tragische Schicksal zweier Schwestern vor. Es erzählt auch vom „Umbruch der bäuerlichen Welt, dem massiven Strukturwandel in der Tiroler Landwirtschaft hin zu einer boomenden Tourismusregion“.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email