Skip to content

Obscura stellt Film-Unit auf eigene Beine

Die Werbeagentur will verstärkt im Bereich Digital-Content- und Musikvideoproduktion tätig sein.
© Obscura

Obscura-Geschäftsführer Christian Gstöttner und TFCITD-Agenturleiter Philipp Moosbrugger

Die Werbeagentur Obscura stellt aus einer Indoor-Einheit einen eigenen Filmproduktions-ableger auf. Dieser firmiert künftig unter dem Namen „The First Cut Is The Deepest“ (TFCITD). Für die Kunden ändert sich dadurch bei der Produktion von Bewegtbildkampagnen nichts. TFCITD soll Filmemacher, Konzeptionisten, Regisseure, Post-Product-Artists und Musiker unter einem Dach zusammenführen. Die neue Bademodenkollektions-Kampagne von Palmers und das Musikvideo von „Esther Graf“ & „Moglee“ kommt aus der Feder von TFCITD.

„Wir sind ein eingespieltes Team mit unglaublich hoher Kompetenz und können von Tag eins an große TV-Kampagnen umsetzen, sind aber auch flexibel genug, um kleine Drehs und Social-Media-Content schnell und unkompliziert zu produzieren“, sagt TFCITD-Agenturleiter Philipp Moosbrugger über den USP. Die Produktionsfirma will den Schwerpunkt – auch für externe Agenturen – auf Werbeproduktionen sowie Musikvideos, Dokus und Social-Content legen. Laut Moosbrugger müssen aber die Projekte „zu uns passen“.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email