Skip to content. | Skip to navigation

Sicherheitslücken gestopft

 

Apple stopft gravierende Schwachstellen auf iPhone und Mac

 

Apple hat am Dienstagabend neue Versionen von iOS, macOS, watchOS und tvOS zum Download bereitgestellt. Die Updates räumen zahlreiche, teils kritische Schwachstellen aus, die Apps unter anderem ermöglichen, beliebigen Code mit Kernel-Rechten auszuführen, wie das Unternehmen mitteilte.

 

Erneut kann ein entfernter Angreifer Apples in das System integrierten VoIP-Dienst FaceTime einsetzen, um per Anruf Schadcode einzuschleusen und auszuführen, wie Apple ausführt. Nutzer sollten die Updates entsprechend schnell einspielen, laut Hersteller sind iOS, macOS, watchOS und selbst tvOS davon betroffen, obwohl Apple TV FaceTime nicht unterstützt.

Bildcredit: pixabay