Skip to content. | Skip to navigation

Apple-Chef Tim-Cook ruft zur Einschränkung von Datenbrokern auf

 

Apple-Chef Tim Cook will Datenbroking einschränken

 

Apple-Chef Tim Cook hat den US-Kongress dazu aufgerufen, striktere Datenschutzgesetze auf Bundesebene zu erlassen. Nutzer dürfen die Kontrolle über ihr "digitales Leben" nicht verlieren und sollten auch nicht länger unverantwortliche Datensammlungen und Datenlecks erleiden müssen, schreibt Cook in einem offenen Brief und fordert die Politiker zum Handeln auf – es sei weder zu spät noch zu schwer, dieses Problem zu lösen. Innovation könne auch "Hand in Hand" mit dem Schutz der Privatsphäre erfolgen.

 

Der Apple-Chef fordert mehrere Maßnahmen nach dem Vorbild der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): Die Erfassung persönlicher Daten solle so gering wie möglich ausfallen, der Nutzer müsse wissen, welche Daten gesammelt werden und er habe das Recht, auf diese zuzugreifen – und sie zu löschen. Zudem solle es ein Recht auf Datensicherheit geben.

Bildcredit: pixabay