Skip to content. | Skip to navigation

 

35 Jahre Wiener Bezirkszeitung

 

Am 19. September 2018 wurde im Odeon im zweiten Wiener Gemeindebezirk das 35 Jahr-Jubiläum der Wiener Bezirkszeitung groß gefeiert. Dazu gab es eine eigene Jubiläumsausgabe, die einen Einblick in den bz-Alltag geben soll. Das Wiener Lokalblatt sorgt für spannende Grätzl-Geschichten. Der Kabarettist Gerald Fleischhacker präsentierte an dem Abend Kunden, Mitarbeitern, Wegbegleitern und Partnern eine exklusive Dokumentation, die sich mit der Gattung des Journals beschäftigte. Dabei blickte er in humorvoller Weise nicht nur in die Vergangenheit, sondern brachte auch eine Vorschau auf Themen der nächsten 35 Jahre: So werde in Zukunft die Südosttangente kurzerhand zur Begegnungszone umfunktioniert und Wien zur lebenswertesten Stadt der Milchstraße sowie des ganzen Universums gekürt.

Gratuliert haben unter anderem Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke, Stadtrat Markus Wölbitsch, die Bezirksvorsteher Markus Figl, Ursula Lichtenegger, Susanne Schaefer-Wiery, Markus Rumelhart, Markus Reiter, Veronika Mickel-Göttfert, Marcus Franz, Franz Prokop, Silvia Nossek, Adi Tiller und Gerald Bischof.

Die Wiener Bezirkszeitung erscheint in 23 verschiedenen Ausgaben einmal wöchentlich. Sie wird von der Regional Medien Austria GmbH (RMA) herausgebracht. Sie hat mehr als 400.000 Leser. Geschäftsführer Maximilian Schulyok sagt zum Erfolg: „Wir sind stolz und dankbar zugleich. Denn es ist keineswegs selbstverständlich, dass ein Medium 35 Jahre lang erfolgreich bestehen kann. Zu verdanken haben wir das unserem Team, unseren Kunden und den Menschen, die uns Woche für Woche gerne lesen.“

Bildcredit: APA/ots.at