Skip to content. | Skip to navigation

 

Tschas übernimmt Digitalisierungsagentur (DIA)

 

Andreas Tschas wird ab sofort die Digitalisierungsagentur (DIA) der Bundesregierung leiten. Der gebürtige Kärntner wurde 2011 mit seinem Wirtschaftsstudium an der WU Wien fertig. Danach arbeitete er von 2011 bis 2017 bei Pioneers, einem Unternehmen, das Start-Ups beim Aufbau von Geschäftsbeziehungen hilft. Seit letztem Jahr leitet Tschas den Bereich Marketing und Business Development bei TTTech, dem heimischen Marktführer von vernetzten Sicherheitssystemen.

Die Digitalisierungsagentur ist eine Plattform der österreichischen Bundesregierung zur Umsetzung wichtiger Digitalisierungsmaßnahmen in Firmen. Sie soll deren internationale Wettbewerbsfähigkeit gewährleisten bzw. erhöhen. Sie ist Teil der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), und wird vom Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und vom Ministerium für Verkehr, Innovation und Technologie finanziert. Ein Beirat begleitet und unterstützt sie dabei strategisch. Dem Beirat gehören an: Hannes Bardach (Frequentis AG), Michael Hirschbrich (Updatemi), Georg Krause (Plaut AG), Andreas Kugi (Austrian Institute of Technology, AIT), Stefanie Lindstaedt (Know-Center GmbH), Ralf Mittermayr (Saubermacher Dienstleistungs AG), Georg Serentschy (Serentschy Advisory Services GmbH) und Sarah Spiekermann-Hoff (Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für BWL und Wirtschaftsinformatik).

Bildcredit: tttech.com