Skip to content. | Skip to navigation

Martina Wiesenbauer-Vrublovsky

 

Nachrichtenagentur verliert Geschäftsführerin

 

Martina Wiesenbauer-Vrublovsky verlässt, wie jetzt bekannt wurde, mit Ende 2018 die 100-prozentige APA-Tochtergesellschaft APA-OTS-Originaltext-Service. Sie war seit 1. Oktober 2016 Geschäftsführerin dieses Verbreitungsdienstes für multimediale Presseaussendungen. Sie scheidet aus dem Unternehmen im besten Einvernehmen, und will sich in Zukunft neuen Herausforderungen stellen, so heißt es in der Presseaussendung. APA-Geschäftsführer Clemens Pig würdigte vor allem ihr Engagement „bei der operativen Leitung des APA-Pressezentrums sowie beim Ausbau zeitgemäßer digitaler Vertriebskanäle“. Die interimistische Führung wird die APA-Co-Geschäftsführerin Karin Thiller übernehmen.

Wiesenbauer-Vrublovsky studierte Handelswissenschaften in Wien (WU), machte aber auch eine Ausbildung zur Wirtschaftsjournalistin. Nach Tätigkeiten beim ORF und in der Wirtschaftskammer Österreich war sie in der Österreich Werbung in Berlin tätig. Später leitete sie eine eigene PR-Agentur in Berlin und München. Zuletzt arbeitete Wiesenbauer-Vrublovsky für die APA in Deutschland in leitender Funktion bei einer Tochterfirma der Deutschen Post mit den Schwerpunkten strategisches und digitales Marketing sowie Online-Kommunikation und E-Commerce.

APA-OTS Originaltext-Service ist der führende Dienstleister in Österreich für die Distribution digitaler PR-Inhalte an Medien und Öffentlichkeit in Text, Bild, Grafik, Audio- und Streaming-Video-Formaten.

Bildcredit: service-ots.at