Skip to content. | Skip to navigation

Eva Weissenberger

 

Neue Kommunikationsstruktur in der WKO

 

Ab Jänner 2019 wird die Kommunikation in der Wirtschaftskammer Österreich umgebaut: Die bisherigen Abteilungen Presse, Marketing und Kommunikationsmanagement werden zusammengelegt. Die Agenden werden in Zukunft vom neuen Data & Media Center (DMC) aus gesteuert. Deren Leitung wird Eva Weissenberger übernehmen. Ihre Stellvertreterin wird Sonja Horner, die Sprecherin von WKO Präsident Harald Mahrer. Außerdem wird Rupert Haberson, der bisher die Stabsstelle Presse führte, neuer Pressesprecher von Generalsekretär Karlheinz Kopf. Er wird der neuen Kommunikationschefin bei ihrer Tätigkeit beratend zur Seite stehen.

Weissenberger arbeitete zwanzig Jahre lang als Journalistin und Redakteurin bei verschiedenen Tages- und Wochenzeitungen und beim ORF. Zuletzt kreierte sie mit Kollegen den Podcast Label „Missing Link“. Daneben besuchte sie den Masterstudiengang „Leadership in digitaler Kommunikation“ an der Universität St. Gallen und der Universität der Künste in Berlin. Davor war Weissenberger Chefredakteurin der „Kleinen Zeitung Kärnten“ und des Nachrichtenmagazins „News“. Sie unterrichtet Journalismus an der FH Wien, der FH Burgenland und dem Kuratorium für Journalistenausbildung. Weissenberger erhielt bereits mehrfach journalistische Auszeichnungen wie zum Beispiel den „Kurt-Vorhofer-Preis“.

Bildcredit: WKÖ/Ian Ehm