Skip to content. | Skip to navigation

 

Oliver Ortner wechselt zu ORF 2

 

Der bisherige ZiB 1-Chef Oliver Ortner wird in Zukunft die Infoformate von ORF 2 weiterentwickeln. Sein Aufgabengebiet geht in Richtung Koordination und Abstimmung von ORF 2-Information und –Magazin. Dabei wird ein Schwerpunkt die bevorstehende EU-Wahl sein. ORF 2-Channelmanager Alexander Hofer sagt dazu: „Die zahlreichen Informationssendungen geben ORF 2 das unverwechselbare Gesicht. Doch müssen sie stetig weiterentwickelt werden und neue Formatideen sind immer mehr gefragt. Die langjährige Erfahrung von Oliver Ortner als Journalist und Sendungsmacher sind die besten Voraussetzungen für die künftige Tätigkeit und ich freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Ortner begann seine Tätigkeit im Jahr 1986 bei Radio Wien. Nach vielen Jahren als Moderator und Chef vom Dienst von „Wien heute“ übernahm er 2000 die Verantwortung für alle Nachrichten und andere Wort- und Magazinbeiträge des Hörfunkprogramms. Ab 2003 war Ortner für das Format „Wien heute“ zuständig. September 2004 wechselte er in die ZiB-Redaktion. Gemeinsam mit einem Projektteam hat er ab 2007 die ZiB 24 entwickelt, und bis Dezember 2009 auch als Sendungsplaner betreut. Seit dieser Zeit war er im Team der ZiB 1, seit 2014 als Sendungsverantwortlicher.

Bildcredit: tvthek.orf.at