Skip to content. | Skip to navigation

©APA-Fotoservice/Hörmandinger

PRVA: Julia Wippersberg bleibt Präsidentin

Der Verband widmet sich in den nächsten Monaten verstärkt der Zukunft der PR.

Im Zuge der Generalversammlung des Public Relations Verbands Austria (PRVA), am 20. März 2019, wurde Julia Wippersberg, Geschäftsführerin von APA-OTS erneut als Präsidentin für eine weitere Funktionsperiode bestätigt. Die Vize-Präsidentschaft wird von Susanne Hudelisk, ikp Wien und Jürgen Gangoly von The Skills Group übernommen. „Der PRVA ist mit seinen rund 800 Mitgliedern eine starke Branchenvertretung. In Zukunft wollen wir uns weiteren Kommunikationsbereichen öffnen“, so Wippersberg.

Die Themenschwerpunkte 2019 liegen auf Industrie- und Interner Kommunikation. Heuer wird die „Silberne Feder“, der Preis für Interne Kommunikation, erstmals vom PRVA verliehen. Die nächsten Monate wird sich der Verband verstärkt der Zukunft von PR widmen. Dabei sollen Fragen zur Umsetzung von Newsroom-Konzepten, der digitalen Transformation und der datengetriebenen Kommunikation beantwortet werden.

 

Neu im PRVA-Vorstand sind Florian Haas, Head of Communications DACH bei der Prüfungs- und Beratungsorganisation EY, Robert Lechner, Leiter Externe Kommunikation bei den ÖBB und Thomas Marecek, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des Österreichischen Roten Kreuzes. Im Vorstand bleiben PRVA-Generalsekretärin Angelika Rädler und Katharina Scheyerer-Janda (Meinungsbild PR & Coaching). Christian Krpoun (currycom communications) wird als ÖPR-Vertreter kooptiert.

DK

Bildcredit: APA-Fotoservice/Hörmandinger