Skip to content. | Skip to navigation

Gerhard Koch und Alexander Wrabetz

Koch vom ORF-Stiftungsrat einstimmig bestellt

Eine Beschwerde gegen die Neubesetzung im Landesstudio Steiermark bleibt vermutlich erfolglos.

Wie ExtraDienst bereits exklusiv am 6. Februar 2019 und am 13. März 2019 berichtete, wird Gerhard Koch neuer Landesdirektor des ORF Steiermark. Der ORF-Stiftungsrat hat den 58-Jährigen am 28. März 2019 nun einstimmig in diese Position bestellt. Der langjährige Chefredakteur des Landesstudios folgt auf Gerhard Draxler, der mit Ende April 2019 in Pension geht.

"Koch hat in 20 Jahren als Chefredakteur des Landesstudios erfolgreich gezeigt, dass er das kann", sagte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz am Rande des Stiftungsrats vor Journalisten. Er habe eine breite Zustimmung und das Vertrauen im Landesstudio.

Der ehemalige Direktor des Landesstudios Salzburg, Roland Brunhofer, der sich ebenfalls um den Posten beworben hatte, will indes gegen die Besetzung vorgehen. Laut "Salzburger Nachrichten" plant Brunhofer eine Beschwerde an die Medienbehörde KommAustria. Sollte das nichts ändern, rät ihm sein Anwalt laut den SN, gegen die Republik Österreich vorzugehen.

Wrabetz betonte, dass Koch der "bei weitem Qualifizierteste" gewesen sei. Daher sei "in keinster Weise damit zu rechnen", dass rechtliche Schritte Erfolg haben könnten, zeigte er sich überzeugt.

(APA/TL)

Bildcredit: ORF/Roman Zach-Kiesling