Skip to content. | Skip to navigation

©Überground

Jo Marie Farwick wird CCA-Jurypräsidentin

Die Überground-Gründerin übernimmt die Position bei den CCA-Venus-Awards 2019.

Jo Marie Farwick ist seit 2003 in der Kommunikationsbranche tätig und hat für zahlreiche Agenturen nationale und internationale Preise gewonnen. Nach mehreren Jahren als Geschäftsführerin und Gründungsmitglied bei der Hamburger Agentur Heimat, gründete Sie im September 2015 ihre eigene Agentur Überground.

Heuer beurteilt sie, als Nachfolgerin von Guido Heffel und Vorsitzende der CCA-Jury, die Arbeiten der Teilnehmer. Das Event findet am 30. April 2019 am Erste Campus statt.  Die Deadline zur Einreichung endet für alle Interessierten am 29. März 2019. Diesbezüglich hat die Agenturleiterin noch ein paar nützliche Tipps für die Teilnehmer.

„Reicht nur ein, was Ihr richtig gut findet, eure Jurys werden euch lieben. Seid sorgfältig mit den Credits, eure Junioren werden euch lieben. ‚Forget about Gold-Ideas‘, eure Kunden werden euch lieben. Und: Casefilme kurz und bündig! Alle werden euch lieben“, sagt Farwick. „Mit Jo Marie Farwick als Jury-Präsidentin dürfen wir mit einer scharfsinnigen Querdenkerin rechnen. Ihre Expertise aus weit über einer Dekade in der Kreativbranche und ihre international vielfach prämierte Kreativität wird den wichtigsten Kreativpreis des Landes auf ein neues Level heben“, so CCA-Vorstandssprecher Alexander Hofmann.

DK

Bildcredit: Überground