Skip to content. | Skip to navigation

 

Die Anhörung vor dem EU-Parlament geriet zum Gemeinplatz-Schlachtfeld

 

Angenehm war es für Zuckerberg nicht, als er im Europaparlament aussagte. Die Abgeordneten zeigten sich wesentlich informierter als ihre US-Kollegen und scheuten auch nicht davor zurück, den Facebook-Chef regelrecht zu grillen. Zuckerberg beantwortete freilich viele Fragen auch auf Nachfrage nicht. Er flüchtete sich in jene Gemeinplätze, die aus der Facebook-Zentrale bereits seit Auffliegen des Datenskandals zu hören sind.

Zufrieden zeigten sich die Abgeordneten jedenfalls nicht. Die Kritik reicht von Nicht überzeugend bis zu dem Hinweis, dass Zuckerberg nicht alle Fragen beantwortet habe. "Keine Antwort ist auch eine Antwort", sagte Jan Philipp Albrecht von den Grünen. Der Abend habe deutlich gemacht, dass Facebook nicht in der Lage sei, die Sorgen der europäischen Verbraucher aufzulösen.

Bildcredit: Archiv