Skip to content. | Skip to navigation

 

Der Bewertungsdienst geht wegen Googles Marktmacht zu den Kartellwächtern der EU

 

Der US-Bewertungsdienst Yelp hat bei den EU-Kartellwächtern Beschwerde gegen den Suchmaschinenriesen Google eingereicht. Das Portal wirft Google vor, seine Marktmacht im Bereich lokaler Suche auszunutzen. Eigene Angebote würden bevorzugt in der Suche platziert, die anderer Online-Dienstleister mit Bewertungen zu Restaurants und Geschäften wie Tripadvisor oder eben Yelp hätten das Nachsehen.

Von der EU-Kommission hieß es laut Berichten, dass sie nach wie vor aktiv auch Googles Dienste außerhalb des Preisvergleichs prüfe. Unter anderem ist den Wettbewerbshütern ein Dorn im Auge, dass bei Geräten mit dem Mobilbetriebssystem Android Google-Dienste vorinstalliert sind.

Bildcredit: Yelp