Skip to content. | Skip to navigation

Werbung für Kunst wird ausgezeichnet

Bei dem Award werden die besten Kunst- und Kultursujets im Out of Home-Bereich prämiert.

Der von Kulturformat (100%-Tochter von Gewista) initiierte „Kunststück“-Award soll die künstlerisch wertvollsten Arbeiten der Außenwerbung für Kunst auszeichnen. Dabei steht der Künstler im Mittelpunkt. Denn die Kunst- und Kultursujets sind selber „Kunststücke“, die laut Kulturformat-Geschäftsführerin Daniela Grill „für einen kontroversiellen, progressiven Diskurs sorgen und im wahrsten Sinne des Wortes Kunst in den öffentlichen Raum bringen“.

Teilnahmeberechtigt sind alle, die Kunst, Kultur oder Events im Jahr 2018 im Out of Home-Bereich – ungeachtet des Trägermediums – beworben haben. Arbeiten können bis zum 13. Mai 2019 in den folgenden sechs Kategorien eingereicht werden: Bildende Kunst (Museum, Galerie, Ausstellung), Darstellende Kunst (Theater, Kino, Tanz), Musik (Konzert, Oper, Operette, Musical), Kleinkunst (Kabarett, Comedy, Lesungen, Stegreiftheater, Varieté), Festivals & Festspiele und Messe, Vergnügen, Literatur, Events.

Vom 29. Mai bis 19. August werden zunächst in einem öffentlichen Online-Voting die fünf besten Arbeiten pro Kategorie ermittelt. Diese werden anschließend von einer Fachjury bewertet und mit dem "Kunststück"-Award in Gold, Silber oder Bronze prämiert. Aus allen Siegern wird zusätzlich der Grand Prix gewählt. Dieser erhält neben der Trophäe in Platin eine zusätzliche Überraschung. Die Gewinner erhalten ihre Auszeichnung im Rahmen einer Gala am 10. Oktober im Odeon-Theater in Wien.

PA/red/TL

Bildcredit: Kulturformat