Skip to content. | Skip to navigation

Werbefamilie Putz feiert Jubiläum

In den letzten 20 Jahren wurden 235 Spots mit der kultigen Familie gedreht.

Die fiktive Werbefamilie Putz wirbt seit 1999 für die österreichische Möbelkette XXXLutz. Und hat über die Jahre längst Kultstatus erreicht. Beim Start, damals war die Möbelhauskette die Nummer drei am österreichischen Möbelmarkt, lautete das Motto lediglich „möglichst auffallen“. Dabei war die Kampagne mit der schrillen Familie Putz ursprünglich für maximal ein Jahr angedacht und im Stile einer Sitcom angelegt. XXXLutz versuchte ihre Marketingstrategien in diesem Zeitraum vorwiegend im TV unterzubringen. Die Idee zur Familie Putz stammt von Thomas Saliger, Werbechef der XXXLutz-Gruppe, der mit Demner, Merlicek & Bergmann einen kongenialen Agenturpartner fand, um aus ihr die berühmteste Werbefamilie Österreichs zu kreieren.

Die Familie Putz 1999

Von Anfang an dabei sind Hubert Wolf als Papa „Max“, Cecile Nordegg als Mama „Linda“ und Stephan Bauer als Sohn „Putzi“. Die „Oma“ wurde bis 2010 von Trude Fukar gespielt. Danach übernahm die mittlerweile 93-jährige Zdenka Hartmann die Rolle. Seit 2009 ist „Ixi“, gespielt von Chiara Pisati, als Putzi Putzs Freundin ein Teil der Familie. Heute betreibt XXXLutz 282 Einrichtungshäuser in elf europäischen Ländern mit 22.200 Mitarbeitern und 4,4 Milliarden Euro Umsatz. Auch in Zukunft will das Unternehmen mit kreativen TV- und Hörfunk-Werbespots die Zuschauer ansprechen. Saliger dazu: „Wir wollen mit Werbung auch Unterhaltung bieten und den Leuten ,,Stoff“ zum diskutieren, wundern, staunen, nachdenken, ärgern, schmunzeln und lachen liefern“.

Mehr als 235 verschiedene TV Spots

Österreichs längste durchgehende Werbekampagne wurde zahlreich bei Publikums- und in Fachjurys prämiert. Insgesamt 72 Werbepreise wurden in den 20 Jahren eingesammelt.

Familie Putz beim Dreh 2019

Zudem wurden an 96 Drehtagen, bei 35 Drehs in Wien, Budapest, Prag, Bratislava, Karlsbad und Budapest, 235 Familie Putz Spots gedreht. Zweimal pro Jahr trifft sich die Familie Putz, um die TV-Spots aufzunehmen. In drei Tagen werden durchschnittlich sechs TV Spots gedreht.

PA/Red/MH

Bildcredit: XXXLutz KG