Skip to content. | Skip to navigation

 

Infoscreen gönnte Fahrgästen einen Mitschnitt

 

Am Samstag, den 18. September, und am Sonntag, den 19. September, fand am Wiener Neustädter Flugfeld die „Red Bull Air Race“ statt. 25.000 Zuschauer konnten diese Veranstaltung live erleben. Tatsächlich konnten jedoch am Sonntag zwischen 12.30 Uhr und 17 Uhr auch U-Bahn-Fahrgäste in den dreizehn meistfrequentierten U-Bahn-Stationen Wiens das packende Finale des Events mitverfolgen. Alle 3,5 Minuten wurde mit Hilfe von einem von Red Bull Air Race selbst produzierten Live-Stream dank der Technik von Infoscreen ein 15-sekundiger Live-Einstieg geboten. Dies geschah gleichzeitig auf allen 48 Infoscreens. So konnten mehr als 10.000 Personen zusätzlich den Wettkampf, bei dem sich der Tscheche Martin Sonka knapp vor seinen japanischen Konkurrenten Yoshihide Muroya durchsetzen konnte, betrachten.

Der Geschäftsführer von Infoscreen Sascha Berndl meint dazu im Nachhinein: „Die technisch reibungslose Abwicklung und die positive Resonanz haben uns bestärkt, in Zukunft vermehrt auf Live-Content zu setzen.“ Die Firma Infoscreen gibt es seit 1998. Sie ist österreichweit das einzige digitale Nachrichten- und Informationsmedium im öffentlichen raum mit einem Millionenpublikum.

Bildcredit: INFOSCREEN