Skip to content. | Skip to navigation

 

Der deutsche Verfassungsschutz warnt vor Cyberangriffen auf Infrastruktur

 

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat vor Cyberangriffen auf die kritische Infrastruktur in Deutschland gewarnt. Deutschland stehe in der Aufmerksamkeit ausländischer Nachrichtendienste. Ziel sei es, Sabotageakte vorzubereiten, indem Schadprogramme in kritische Infrastrukturen eingespeist würden, "um vielleicht für den Zeitpunkt X, wenn es zu einer politischen Auseinandersetzung kommen sollte, diese scharf zu schalten“.

Maaßen erinnerte im rbb-Inforadio an den Cyberangriff auf ein ukrainisches Kraftwerk Ende 2015. Gleichzeitig sei festgestellt worden, dass auch deutsche Einrichtungen angegriffen wurden. "Der gleiche Angreifer mit der gleichen Schadware hat auch versucht, deutsche Infrastruktur anzugreifen." Für den Angriff hatten die deutschen Sicherheitsbehörden seinerzeit Russland verantwortlich gemacht.

Bildcredit: Pixabay