Skip to content. | Skip to navigation

Peter Rapp

Peter Rapp macht bei Live-Quiz-App mit

 

Der langjährige ORF-Moderator ist jetzt beim Privatsender ProSiebenSat.1 Puls 4 gelandet.

Mit Ende letzten Jahres ist der Vertrag des TV-Moderators Peter Rapp für die Gestaltung der bekannten ORF-Sendung „Brieflos-Show“ ausgelaufen. Daraufhin bot sich für den Entertainer die Möglichkeit, beim Privatsender ProSiebenSat.1 Puls 4 mitzumachen: Er nahm an, und wird ab Ende Februar zweimal wöchentlich für die Live-Quiz-Show „Quipp“ im Einsatz sein. Die Sendung wird von Montag bis Freitag jeweils um 20 Uhr ausgestrahlt. Das Format bringt einen Trend aus den USA auf die heimischen Bildschirme: Mit der App „Quipp“ haben seit 15. November 2018 Smartphone-Nutzer die Möglichkeit, interaktiv und kostenlos mitzuspielen. Allerdings ist eine persönliche Registrierung mit Bekanntgabe der Handy-Nummer notwendig. Bei der Sendung sind für zehn Fragen jeweils zehn Sekunden zur Beantwortung Zeit. Pro Show werden 500 Euro ausgespielt. Seine Funktion wird die eines „Quipp“-Masters sein. Rapp wird an der Sendung neben den Moderatoren Anna Illenberger und Roman Kreid vor der Kamera stehen.

Der bald 75-Jährige sagt dazu: „Ich habe in meinem Leben sämtliche technischen Entwicklungen der TV-Branche mitgemacht. Quipp ist jetzt ein weiterer, spannender Schritt meiner Karriere im Sinne der digitalen Entwicklung. Ich bin überzeugt vom Produkt und freue mich sehr, auch dafür meinen Beitrag leisten zu können.“ Rapp war seit Oktober 1967 beim ORF tätig. Er hat insgesamt 30 Jahre lang die Spenden-Gala „Licht ins Dunkel“ moderiert.

Bildcredit: ORF/Milenko Badzic