Skip to content. | Skip to navigation

 

Abgesicherte Smartphones für Kriminelle

 

Für einen Geschäftsführer klickten die Handschellen. Das FBI verhaftete den CEO eines Anbieters von abgesicherten Smartphones. Der Vorwurf, sein Unternehmen soll Geräte für Kriminelle bereitgestellt haben. Dabei soll es quer durch die Bank gegangen sein. Gangs sollen ebenso bedient worden sein wie Drogenkartelle oder Einzeltäter.

Kanadische Ermittler sollen dem Unternehmen auf die Schliche gekommen sein, indem sie selbst Smartphones bestellten und sich als Drogenhändler ausgaben. Die Frage, ob das Senden von Nachrichten, wie Ecstasy nach Montreal, sicher seine, habe man ihnen dies zugesichert.

Bildcredit: Adobe Stock