Skip to content. | Skip to navigation

Neues Einreichetool für ORF-Awards

Arbeiten für die Auszeichnung können bei ORF-Enterprise bis 24. 5. 2019 eingereicht werden.

ORF-Enterprise hat für die Einreichung der Arbeiten für die ORF-Awards das Tool gemeinsam mit der Agentur für Digitale Kommunikation von Rudy Bohrer neu entwickelt: Ab sofort genügt die Eingabe der ORF-Archivnummer beim Präsentieren von Fernseh-Spots für die Kategorie „Top Spot“ und von Radiospots für den Bereich „Werbehahn“. Denn das Erstausstrahlungsdatum wird anschließend automatisch ergänzt, und der Spot für die rund 50-köpfige Expertenjury hochgeladen. Für die Auszeichnung von Digitalkampagnen (Kategorie „Onward“) reicht bei der Einreichung die OA-Nummer aus der Auftragsbestätigung und der Upload des physischen Werbemittels als ZIP-Datei. Dieses wird dann automatisch in einen Preview der orf.at-Startseite eingebettet. Zusätzlich können bei komplexen Werbemitteln auch Erklärungsvideos hochgeladen werden, um der Jury die Arbeit zu vereinfachen. Der administrative Aufwand reduziert sich so.

Zu den ORF-Awards sind Arbeiten zugelassen, die zwischen 1. März 2018 und 28. Februar 2019 für Werbewirkung in den ORF-Medien sorgten. Die Einreichung ist auf der Website https://enterprise.orf.at bis 24. Mai 2019 möglich.

Bildcredit: ORF Enterprise