Skip to content. | Skip to navigation

 

Pew Research untersuchte den Nachrichtenkonsum der Europäer

 

Deutsche und Franzosen finden Nachrichten mehrheitlich nicht über soziale Netzwerke, während anderswo in Europa mehr als die Hälfte der Erwachsenen auch über Facebook & Co. auf Nachrichten stößt. Die von Pew Research initiierte Umfrage untersuchte den Nachrichtenkonsum in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Schweden und Spanien.

Eine nicht unerhebliche Minderheit jener, die über soziale Netze Nachrichten finden, achten demnach nicht darauf, aus welchen Quellen die stammen. Das gilt demnach besonders für Franzosen, Niederländer und Italiener. In Schweden achten besonders viele auf die Quelle.

Echokammer im Internet sind, den Ergebnissen der Umfrage zufolge, weniger ausgeprägt als angenommen. In allen acht Staaten haben die Befragten angegebenen, dass sie in persönlichen Gesprächen häufiger auf ihre eigenen Meinungen treffen als in sozialen Netzen und dort wiederum öfter auf Nachrichten stoßen, die ihren Ansichten widersprechen.

Bildcredit: Pixabay