Skip to content. | Skip to navigation

Medienbarcamp erstmals in Salzburg

Die Veranstaltung beleuchtet aktuelle Entwicklungen im Bereich Medien und Journalismus.

Am 14. Juni 2019 lädt das Kuratorium für Journalistenausbildung (KfJ) zum ersten Salzburger Medienbarcamp ein. Teilnehmer können sich mit den Entwicklungen im Bereich Journalismus und Medien in der Region vertraut machen. Neben Diskussionen zum Medienstandort werden Best-Practice-Beispiele für die journalistische Aus- und Weiterbildung sowie Inputs zu Digitalisierungs- und Storytelling-Themen gebracht. Nikolaus Koller, KfJ-Geschäftsführer, erklärt dazu: „Barcamps verstehen sich als Ad-hoc-Nicht-Konferenzen, auf denen Entwicklung und Diskurs geschehen kann. Wir wollen mit dieser Veranstaltung gezielt Stakeholder aus der Region sowie von extern einladen, um voneinander zu lernen, zu reflektieren und uns zu für den Standort relevanten Themen auszutauschen.“

Medienschaffende aus Salzburg und den umliegenden Regionen, aber auch an Medien Interessierte sind zu der Veranstaltung eingeladen. Sie findet in den Räumlichkeiten des Kuratoriums für Journalistenausbildung in der Bergstraße 10 in Salzburg von 8.15 bis 17 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Allerdings werden nur 60 Tickets vergeben: Ab 12. April können Medieninteressierte über eine Blogparade (= ein aus einem Text, Audio oder Video bestehender Beitrag über das Barcamp) Tickets erwerben. Ab 17. Mai werden die restlichen „Eintrittskarten“ nach dem Prinzip „First come, first served“ vergeben. Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie unter http://www.mediasbg.at.

TL

Bildcredit: Pixabay