Skip to content. | Skip to navigation

Österreichs Werbemarkt soll 2019 um 1,2 Prozent wachsen

Die Berater von Dentsu Aegis Network haben die Prognose für den heimischen Werbemarkt gegenüber jener vom Juni 2018 aufgrund des langsamen Wirtschaftswachstums nach unten korrigiert. Anstatt einem Plus von 1,5 Prozent werden nun nur noch plus 1,2 Prozent erwartet. Am stärksten zulegen sollen TV (+7,6 Prozent) sowie Digital-Angebote (+5,2 Prozent).

Ein Minus von 5,3 Prozent sieht Dentsu Aegis Network bei den heimischen Magazinen, Zeitungen sollen um 2 Prozent verlieren. Letztere sollen aber auch 2019 einen nach wie vor enorm hohen Werbemarktanteil von 26,9 Prozent erreichen. Die Ausgaben im Digitalbereich (22,8 Prozent) werden leicht vor TV (21,9 Prozent) gereiht.

Weltweit sollen die digitalen Werbeausgaben – am stärksten in UK und China – um 12 Prozent zulegen und erstmals einen Anteil von knapp über 40 Prozent am globalen Werbekuchen erreichen werden. Online-Videos sind laut Prognose die am schnellsten wachsende Kategorie innerhalb der digitalen Werbeausgaben.

mz

Bildcredit: Pixabay