Skip to content. | Skip to navigation

NBC Universal will 2020 mit eigenem Videostreamingdienst durchstarten

 

Netflix wird à la longue seinen First-Mover-Bonus nicht halten können. Nachdem Disney und Warner noch für heuer einen eigenen Videostreamingdienst angekündigt haben, folgt nun mit NBC Universal ein weiterer US-Mediengigant mit ähnlichen Plänen.

Der von NBC Universal für Anfang 2020 geplante Videostreamingdienst soll ein Mix aus Netflix und Prime Video sowie Amazons neu gestartetem Videostreamingdienst IMDB Freedive werden. Der internationale Rollout des Streaming-Services ist als Streamingabo oder in Kombination mit Pay-TV-Verträgen vorgesehen - Sky-Kunden werden den neuen NBC-Dienst also dann kostenlos nutzen können.

Pro Stunde soll der neue Streamingservice mit 3-5 min an Werbung unterbrochen werden, was je Kunde rund 5 Dollar an Umsatz einspielen soll. Für ein werbefreies Service sollen rund 12 Dollar extra in Rechnung gestellt werden.

mz

Bildcredit: Pixabay