Skip to content. | Skip to navigation

 

Allianz für Audio-Vermarkter gefordert

 

Der Privatradiovermarkter Radio-Markt-Service (RMS) fürchtet die Übernahme von UKW und Webradio durch US-Konzerne. Um dies zu verhindern wird im Herbst 2018 von RMS Deutschland die Plattform Audio Data Management Platform (DMP) gestartet. Sie soll eine Allianz aller privaten und öffentlich-rechtlichen Sender sein, die direktes programmatisches Einbuchen von Werbung sowohl auf UKW als auch in Web-Formaten ermöglicht.

Österreichs RMS-Chef Joachim Feher meint dazu: „Es werde ‚Austria-Allianzen‘ über die Mediengattungen hinweg geben müssen, damit man mittel- und langfristig in der Werbewelt den Stellenwert behält und ausbaut“. Dazu verspricht er, technologische Entwicklungen aus Deutschland mit Anpassungen für Österreich zu übernehmen, „um den Markterfolg zu optimieren“.

Zu RMS Österreich gehören unter anderem die Privatradiosender „Antenne Steiermark“, „Antenne Vorarlberg“ und „88,6“. Es ist seit 1998 ein Tochterunternehmen von RMS Hamburg.

Bildcredit: Pixabay