Skip to content. | Skip to navigation

 

Der Verband der Freien Radios hat Angelika Hödl zur neuen Obfrau gewählt

 

Die Generalversammlung des Verbands der Freien Radios hat einen neuen Vorstand bestellt. Der Vorstand unter Vorsitz der neugewählten Obfrau Angelika Hödl ist auf sieben Mitglieder angewachsen (bisher waren es sechs). Hödl ist Gründungsmitglied von Radio AGORA in Kärnten und seit 1999 Geschäftsführerin des Senders.

Hödl folgt auf den langjährigen Obmann Markus Schennach, der sich auf eigenen Wunsch zurückzieht. Auch Mario Friedwagner vom Freien Radio Salzkammergut und Andi Wahl, scheidender Geschäftsführer von Radio FRO in Linz, verabschieden sich aus dem Vorstand.

Neu im Vorstands-Team sind Ulli Weish , Geschäftsführerin von Radio Orange 94.0 in Wien, Roswitha Kröll von Radio FRO und Otto Tremetzberger vom Freien Radio Freistadt. Der Frauenanteil im Vorstand wurde somit drastisch erhöht. „Die Medienpolitik befindet sich im Umbruch, Public Value ist in aller Munde, Public Service ist gelebte Praxis im nichtkommerziellen Privatrundfunk! Ich freue mich auf die Herausforderungen und bedanke mich bei den Mitgliedern für ihre Stimme“, greift Hödl in ihrer Antrittsrede aktuelle medienpolitische Entwicklungen auf.

Bildcredit: Verband der Freien Radios