Skip to content. | Skip to navigation

 

Das Programm der Medienenquete lässt erste Schwerpunkte erkennen

 

„Es wird nicht jedes jemals dagewesene medienpolitische Problem bei der Enquete gelöst werden“, stellte Medienminister Gernot Blümel (ÖVP) im Rahmen eines Pressetermins zur Medienenquete klar. Um im weiteren Verlauf mit einer Reihe hochkarätiger Keynote-Speaker die Erwartungen wieder hochzuschrauben.

Während die Besetzung der Panels, in denen am 7. und 8. Juni über Themen wie Datenallianzen, österreichische Identität und Public Value diskutiert werden soll, noch nicht fixiert ist, stehen die Referenten schon fest. Blümel setzt dabei auf europäische Kompetenz. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender von Axel Springer, wird ebenso vor Ort sein, wie EU-Kommissarin Vera Jourova, TV-Manager Gerhard Zeiler, Noel Curran von der European Broadcasting Union (EBU) oder der deutsche Medienexperte Thomas Koch.

 

Nachhall

Sie und viele andere sollen mit ihren Vorträgen für Impulse sorgen, die in weiterer Folge von der Politik aufgegriffen werden sollen. „Bei der Enquete“, betont Blümel, „sollen keine Ergebnisse präsentiert, sondern Fragen diskutiert werden.“ Noch im heurigen Jahr sollen aus den Erkenntnissen, die bei der Enquete gewonnen werden, konkrete Gesetze entstehen.

Zudem soll die Medienpolitik über die Enquete stärker im österreichischen Politikbetrieb verankert werden. Im Zusammenhang mit dem EU-Ratsvorsitz Österreichs wird etwa Anfang Oktober eine Experten-Konferenz zu europäischer Medienpolitik stattfinden.

 

Programm

Tag 1: 7. Juni 2018

10:00
Eröffnung durch Bundesminister Gernot Blümel (ÖVP)

10:30
Keynote: Mathias Döpfner (Axel Springer SE)

11:00
Keynote: Gerhard Zeiler (Turner Broadcasting International)

11:30
Keynote: Vera Jourova (EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucherschutz und Gleichstellung)

12:00
Schwerpunkt Europa
Paneldiskussion: Europäische Dimension und Themen

13:00
Pause

14:00
Schwerpunkt Wettbewerb und neue Allianzen
Impuls: Bundesminister Norbert Hofer (FPÖ)
Keynote: Donata Hopfen (Verimi Axel Springer)
Keynote: Jan Oetjen (net-ID)
Paneldiskussion: Neue Allianzen, leichter gesagt als getan?

15:30
Pause

16:00
Schwerpunkt-Sessions
Thema 1: Public Value
Thema 2: Förderung und Finanzierung
Thema 3: Digitalisierung und Demokratie

 

Tag 2: 8. Juni 2018

09:00
Eröffnung und Zusammenfassung der Schwerpunkt-Sessions
Keynote: Noel Curran (Generaldirektor der European Broadcasting Union)

10:00
Schwerpunkt Public Value
Paneldiskussion: Public Value und das Selbstverständnis des ORF

11:00
Schwerpunkt Finanzierung und Förderung
Keynote: Thomas Koch (Medienexperte)
Keynote: Ingrid Deltenre (ehemalige Direktorin des Schweizer Fernsehens)
Paneldiskussion: Effektive und effiziente Medienförderung für Public Value

12:30
Pause

13:00
Schwerpunkt Demokratie und Digitalisierung
Keynote: Bernhard Pörksen (Medienwissenschaftler)
Paneldiskussion: Vertrauensverlust der Medien und die Folgen

14:30
Pause

15:00
Schwerpunkt Österreichische Identität
Paneldiskussion: Österreichische Identität in einer digitalisierten Welt – Chance oder Verklärung?

16:30
Abschluss
Paneldiskussion: Prioritäten für den Medienstandort Österreich mit Mediensprechern aller Parteien im Nationalrat

17:30
Fazit und Ausblick von Bundesminister Gernot Blümel

Bildcredit: Ministerium im Bundeskanzleramt