Skip to content. | Skip to navigation

 

ORF-TVthek soll erneuert werden

 

Laut ORF-Onlinechef Thomas Prantner startet im Herbst 2018 die Erneuerung der ORF-TVthek. So wird vor allem das Erscheinungsbild und die Bedienbarkeit verbessert: Der Inhalt soll etwa übersichtlicher dargestellt werden. Auch die Navigation soll vereinfacht, die Such- und Favoritenfunktion ausgebaut werden. Außerdem hat man sich nach Prantners Wunsch mehr Personalisierung (Stichwort „Wunschthemen“), den Ausbau des Livestream-„Restart“-Features und eine verbesserte Bildqualität vorgenommen.

Die Angebote wie etwa die zeit- und kulturgeschichtlichen Videoarchive, die Schwerpunktthemen oder das „Live-Spezial“-Angebot (= unkommentierte Live-Streams beispielsweise von Pressekonferenzen) sollen erweitert werden. Einen genauen Startpunkt für die Umsetzung des Ganzen gibt es noch nicht.

In einem zweiten Schritt soll 2019 eine Änderung des ORF-Gesetzes die Weichen Richtung „ORF-Player“ stellen. Denn der Fernsehsender wünscht sich schon länger die Verbreitung von „Online first“- und „Online-Only“-Inhalten. Er möchte alle vier ORF-TV-Programme live streamen. Dazu ist auch eine Log-in-Funktion geplant.

Bildcredit: zukunft.orf.at