Skip to content. | Skip to navigation

Apple will Fake News bekämpfen

Der Technologiekonzern unterstützt dabei drei Non-Profit-Organisationen.

Der Branchenriese Apple hilft im Kampf gegen Falschmeldungen im Internet drei gemeinnützigen Organisationen. Jeweils zwei US-Zentren und eines in Italien, die Programme zur Verbesserung der Medienkompetenz umsetzen, werden von Apple finanziell unterstützt: Das News Literacy Project (NLP), Common Sense (CS) und Osservatorio Permanente Giovani-Editori.

Apple-CEO Tim Cook erklärt in einer Mitteilung des Unternehmens: „Medienkompetenz ist unverzichtbar, wenn es um die Aufrechterhaltung einer freien Presse und blühenden Demokratie geht", und ergänzt: „Wir sind beeindruckt von der wichtigen Arbeit des News Literacy Project, Common Sense und des Osservatorio, die es jungen Menschen ermöglichen, aktive und engagierte Bürger zu sein.“  Lauren Kern, Chefredakteurin von Apple News dazu: „Sie helfen der nächsten Generation, in einer immer komplizierteren Medienlandschaft gesicherte und zuverlässige Informationen zu finden".

Erst im vergangenen Jahr gaben auch Facebook und Google bekannt, Geld in die Hand nehmen zu wollen, um Fake News zu bekämpfen.

MH

Bildcredit: Apple Inc.