Skip to content. | Skip to navigation

Hacker bietet Millionen von Accounts im Darknet an

 

620 Millionen erbeutete Datensätze mit persönlichen Informationen werden angeboten

 

Tief im nur durch den Tor-Browser erreichbaren Darknet verbirgt sich der Schwarzmarkt Dream Market. Dort kursiert derzeit eine mehrere Gigabyte schwere Datei mit über 600 Millionen gehackten Accounts. Der Anbieter will dafür 20.000 US Dollar lukrieren. Stichproben zufolge seien die Daten echt. Sie sollen von 16 verschiedenen Websites aus den Jahren 2016 bis 2018 stammen. Bei einigen Seiten war bis zum Auftauchen der Datenbank nicht bekannt, dass sie Opfer einer Hacker-Attacke waren, berichtet The Register.

 

Der Verkäufer der Daten teilte The Register mit, dass er noch über weitere Sammlungen mit gehackten Daten verfügt. Insgesamt soll er im Besitz von über einer Milliarde gehackter Accounts sein. Ihm gehe es darum, Hackern das Leben einfacher zu machen. Außerdem wolle er mit dem Verkauf natürlich Geld machen.

 

 

 

Bildcredit: pixabay